15690F23


Flüsse

Bildungszeit/Bildungsurlaub


Untertitel:

Lebensandern der Menschen

Inhalt:

Seit Menschengedenken werden Flüsse geschätzt, gefürchtet - und genutzt: als Trinkwasserreservoir, Nahrungsquelle, Siedlungsraum, Wasserstraße, Energielieferant, Grenz-, Trenn- und Schutzlinie, als Urlaubsziel und für Badevergnügen. Flüsse dienen auch zur Kühlung von Industrieanlagen oder zur Verklappung von Abfällen. Ihre natürlichen Überflutungsgebiete, die Auen, gehören zu den artenreichsten, aber auch zu den am stärksten bedrohten Lebensräumen. Begradigung und Kanalisierung, die Errichtung von Staustufen und Dämmen sowie andere, für die Natur oft verheerende Eingriffe in Flusslandschaften zeugen davon, dass die „Lebensadern der Natur“ mehr und mehr zu wirtschaftlichen „Lebensadern der Menschen“ umfunktioniert wurden. Die Wassergüte der Flüsse in Deutschland hat sich in den letzten Jahrzehnten insgesamt wieder etwas gebessert. Am schlechtesten ist es noch um Weser und Ems bestellt. Mit Exkursion.

Dozent :

Markus Müller


0 Veranstaltung
im Warenkorb
Suchen & Buchen Login

Ansprechpartner/in

Birgit Kracke

Tel.: +49 421 4499-933

Information

Seminardauer:
30,00

Beginn:
27.02.2023

Ende:
03.03.2023

Termine und Uhrzeit:
Mo - Fr 08:30 - 13:30 Uhr

Ort:
Wirtschafts- und Sozialakademie der Arbeitnehmerkammer Bremen
Bertha-von-Suttner-Str. 17
28207 Bremen

Mit Kammercard
€ 92,00

Ohne Kammercard
€ 102,00