57670H21


Digital Learning Manager (m/w/d)

eacademy


Untertitel:

berufsbegleitendes Online-Seminar plus Workshop

Inhalt:

Im Zuge der Pandemie waren viele Bildungsträger, die klassischerweise eher Präsenzunterricht erteilen, genötigt, auf digitalen Unterricht umzustellen. Plötzlich waren nicht nur Lehrkräfte an Schulen, sondern auch viele haupt- und nebenberufliche Dozierende in der außerschulischen Bildung gezwungen, sich Kompetenzen in digitaler Lehre anzueignen.

Aufgrund der fortschreitenden Digitalisierung ist davon auszugehen, dass auch nach dem Ende der aktuellen Pandemie weiterhin Bedarf an digitalem/hybridem Unterricht, Online-Bildungsveranstaltungen sowie Blended-Learning-Formaten besteht. Digitale Lerneinheiten stellen eine sinnvolle und zeitgemäße Ergänzung zum Präsenz-Unterricht dar und ermöglichen z.B. die Einbindung von Spezialist:innen ohne, dass diese vor Ort sein müssen. Ein Gewinn für die eigene Unterrichtsgestaltung.

Auf diesen mittelfristigen Bedarf reagiert die berufsbegleitende Fortbildung „Digital Learning Manager“ (DLM). An acht Wochenenden – jeweils freitags und samstags – werden die Teilnehmenden in die wesentlichen theoretischen Grundlagen, vor allem aber die Praxis des digitalen Unterrichtens, eingeführt. Dabei stehen die lehrende Person sowie unmittelbar nutz- und umsetzbare Verfahren, Tools und Konzepte im Vordergrund. Selbstfürsorge ist genauso wichtig wie Bildungstechnologie.

Das Konzept des DLM beruht auf einer Vielzahl von Workshops und Hilfestellungen, die in der Phase der beschleunigten Digitalisierung entwickelt und optimiert wurden. Die im DLM eingesetzten Dozent:innen sind schon seit vielen Jahren praktisch in der digitalen Lehre unterwegs.

Der Lehrgang selbst wird digital durchgeführt. Er erfolgt im Learning Management System Moodle und mittels des Videokonferenztools BigBlueButton, beide Open Source und datenschutzkonform. Am Standort Bremen steht eine kleine Zahl von Präsenzplätzen zur Verfügung. Das Abschlusswochenende am 25. Und 26. Februar 2022 kann auf Wunsch der Teilnehmenden auch als Präsenzworkshop in der Bildungsstätte der wisoak in Bad Zwischenahn – optional mit Übernachtung - stattfinden, so dass sich die künftigen Digital Learning Manager persönlich kennen lernen und austauschen können.

Im Falle der Teilnahme am Abschlussworkshop in Präsenz käme zum Seminarpreis noch eine Pauschale für ein oder zwei Übernachtungen dazu.

Die Unterrichtsinhalte im Einzelnen:

1. Selbstfürsorge (05./06.11.2021)
Achtsamkeit im Digitalen

Lernen Sie die eigene Rolle des digital Lehrenden einzuschätzen und sich entsprechend gut für Veranstaltungen vorzubereiten, um diesen mit Gelassenheit begegnen zu können. Ziel ist es vermeidbaren Stress zu reduzieren und mögliche Störfaktoren für sich und ihre Teilnehmenden zu antizipieren.

2. Digitaler Unterricht (19./20.11.2021)
Alles rund um Technik & Didaktik

Lernen Sie neben einer Menge Technik-Tipps die benötigten Kniffe, um den digitalen Unterricht lebendig zu strukturieren und die Aufmerksamkeit bei den Teilnehmenden hoch zu halten.

3. Lernmanagementsysteme (03./04.12.2021)
Potentiale und Funktionalitäten von Cloud-basierten Systemen

Lernen Sie die fast unbegrenzten Möglichkeiten von Lernmanagementsystemen (LMS) kennen für bspw. den Datenaustausch, das Aufbereiten von selbstorganisierten Lerneinheiten (SOL) und das Terminieren und Durchführen von Leistungsnachweisen.

4. Wir-Gefühl und Interaktion (17./18.12.2021)
Austausch und Kollaboration durch Digitale Tools

Lernen Sie eine Handvoll ausgewählter digitaler Tools kennen, wie z.B. Quizze, digitale Pinnwände uvm., mit denen Sie auch eine große Gruppe aktiv am Unterricht beteiligen können.

5. Stimmtraining (14./15.01.2022)
Moderation im Virtuellen

Lernen Sie sich und ihre Inhalte überzeugend zu präsentieren. Fragen wie „was muss ich tun, um eine hohe Präsenz im Online-Format auszustrahlen?“ oder „was sind geeignete Kommunikationsregeln in einem digitalen Gruppensetting?“ stehen im Mittelpunkt. Ihre Selbstwahrnehmung wird mit Hilfe eines Videotrainings auf den Prüfstand gestellt.

6. Soziale Medien (28./29.01.2021)
Datensparsamkeit und Datenschutz

Lernen Sie sicher in der Welt der sozialen Medien zu navigieren und für sich einzuschätzen, an welcher Stelle Daten weitergegeben und wann darauf verzichtet werden sollte. Die Datenschutzgrundverordnung wird zum Thema gemacht. Ziel ist es, dass am Ende jede:r für sich einen bewussten Weg zwischen Rechtssicherheit und Pragmatismus einschlagen kann.

7. OER & Lernvideos (11./12.02.2022)
Freie Unterrichtsmaterialien benutzen und erstellen

Lernen Sie, wo im Netz freie Unterrichtsmaterialien zu finden sind und was sich hinter den Lizenzen der Creative Commons verbirgt. Und für den Fall, dass sich zu einem Thema mal nichts Passendes finden lässt, zeigen wir Ihnen außerdem, wie man mit Hilfe des eigenen Smartphones kleine Lernvideos schnell selbst produzieren kann.

8. Nachhaltigkeit (25./26.02.2022)
Ressourcen und Beteiligung

Dieses letzte Modul zielt darauf ab, sich die Vorteile und Herausforderungen der digitalisierten Welt und somit auch der Digitalen Lehre nochmal mit der gesamtgesellschaftlichen Brille anzuschauen. Fragen wie „was kostet ein neues Smartphone die Umwelt?“, „treibt die Digitalisierung die soziale Spaltung noch weiter voran – und was können wir dagegen tun?“ oder „was hat Digitalisierung mit Diskriminierung zu tun?“ werden mit Expert:innen diskutiert. 

Voraussetzung: 

solide PC-Kentnisse, erste Erfahrungen in digitalem Unterricht wünschenswert


0 Veranstaltung
im Warenkorb
Suchen & Buchen Login

Ansprechpartner/in

Melanie Ziermann

Tel.: 0421-4499 849

Information

Seminardauer:
80,00

Beginn:
05.11.2021

Ende:
26.02.2022

Termine und Uhrzeit:
Fr 17:00-20:30
Sa 09:00-16:30

Ort:
Online - Workshop

Mit Kammercard
€ 1.062,00

Ohne Kammercard
€ 1.180,00