00510F21


Herausforderung heterogene Gruppen

Wochenendkurs


Inhalt:

Auf die vielfältigen Lernbedürfnisse in heterogenen Gruppen einzugehen, ist selbst für erfahrene Dozent*innen immer wieder eine Herausforderung. Teilnehmende können beispielsweise unterschiedliche Wissensstände und Erfahrungen mit dem Thema sowie verschiedene Motivationslagen und Lernpräferenzen mitbringen. Auch unterschiedliche Persönlichkeiten und Lebenshintergründe machen das Lehr- und Lerngeschehen zu einem komplexen Zusammenspiel. Hilfreich hierbei ist, die Heterogenität der Lerngruppe bereits in der Planung, beispielsweise bei der Auswahl der Methoden, Materialien und Sozialformen zu berücksichtigen. Wie das gelingen kann, und was Methoden eigentlich „heterogenitätssensibel“ macht, erkundet dieser Workshop in einer ausgewogenen Mischung von Input, interaktiver Übung, Austausch und Reflexion untereinander. Als Teilnehmende bekommen Sie Gelegenheit, Ihr eigenes Methodenrepertoire für die Arbeit mit heterogenen Gruppen zu erproben und zu erweitern. Dabei arbeiten wir mit dem Prinzip der Methodentransparenz: Die im Workshop angewandten Methoden können für den Einsatz in heterogenen Lerngruppen besprochen und mit dem Blick auf die eigene pädagogische Tätigkeit reflektiert werden.

Dozent :

Philipp Wronker


0 Veranstaltung
im Warenkorb
Suchen & Buchen Login

Ansprechpartner/in

Susanne Nolte

Tel.: 0421 4499 656

Christoph Simon

Tel.: 0421-44 99 937

Information

Seminardauer:
12,00

Beginn:
12.03.2021

Ende:
13.03.2021

Termine und Uhrzeit:
Fr 16:00 - 19:30 Uhr
Sa 09:00 - 16:15 Uhr

Ort:
Wirtschafts- und Sozialakademie der Arbeitnehmerkammer Bremen
Bertha-von-Suttner-Str. 17
28207 Bremen

Mit Kammercard
€ 140,00

Ohne Kammercard
€ 140,00