00270H18


Die Museumsmethode

Wochenendkurs


Inhalt:

Die Vermittlung großer Themenkomplexe ist oftmals eine Herausforderung. Eine teilnehmeraktivierende Methode ist die Museumsmethode, die in diesem Seminar am Beispiel von vier Kommunikationsmodellen (Watzlawik, Gordon, Schulz von Thun, Transaktionsanalyse) erprobt wird.
In Gruppen erarbeiten die Teilnehmer/innen sich jeweils eines der Kommunikationsmodelle und visualisieren diese auf Metaplanwänden.
Die Gesamtgruppe geht jetzt ins "Museum".
Museumsführer sind jeweils die verantwortlichen Kleingruppenmitglieder, die das Ergebnis ihrer Arbeit präsentieren.
Es können Fragen gestellt werden.
Erfahrungen werden ausgetauscht.
Eine Diskussion kommt in Gang.


Durch die Museumsmethode erarbeiten sich die Teilnehmer/-innen nicht nur "Neues" und präsentieren die Inhalte, sondern sie verknüpfen durch den Austausch und die Diskussion Neues mit Bekanntem. Gleichzeitig bietet das Seminar die Möglichkeit, sich mit den genannten Kommunikationsmodellen (im Rahmen der Museumsmethode) auseinanderzusetzen.


0 Veranstaltung
im Warenkorb
Suchen & Buchen Login

Ansprechpartner/in

Monika Böcker

Tel.: 0421 4499 656

Information

Seminardauer:
12,00

Beginn:
07.12.2018

Ende:
08.12.2018

Termine und Uhrzeit:
Fr 16.30-19.45
Sa 8.30-15.45

Ort:
Wirtschafts- und Sozialakademie der Arbeitnehmerkammer Bremen
Bertha-von-Suttner-Str. 17
28207 Bremen

Mit Kammercard
€ 120,00

Ohne Kammercard
€ 120,00