00410F18


Methoden interkulturellen Lernens

Wochenendkurs


Inhalt:

Interkulturelles Lernen fördert vor allem die Auseinandersetzung mit (eigenen) Vorurteilen, Stereotypen und "inneren Bildern". Denn diese beeinflussen den Kontakt und die Kommunikation mit anderen Menschen (-gruppen) erheblich - neben Hindernissen und Barrieren, die in den Strukturen des Miteinanders begründet sind.

Interkulturelles Lernen schult vor allem: Selbstreflexion, Empathie und Perspektivwechsel, also soziale Kernkompetenzen. Es verbessert das Lernklima in Gruppen und die Gruppendynamik, macht daher auch in unterschiedlichsten Lernarrangements Sinn.

In diesem Seminar werden leicht erlern- und anwendbare Methoden interkulturellen Lernens vorgestellt und reflektiert - mit Blick auf die thematische Zuordnung, Zielgruppenspezifika und Lernzusammenhänge. Was ist bei ihrer Anwendung zu beachten, wo liegen Fallstricke, welche Rahmenbedingungen sind erforderlich?


0 Veranstaltung
im Warenkorb
Suchen & Buchen Login

Ansprechpartner/in

Monika Böcker

Tel.: 0421 4499 656

Information

Seminardauer:
8,00

Beginn:
13.01.2018

Ende:
13.01.2018

Termine und Uhrzeit:
Sa 8.30-16.15

Ort:
Wirtschafts- und Sozialakademie der Arbeitnehmerkammer Bremen
Bertha-von-Suttner-Str. 17
28207 Bremen

Mit Kammercard
€ 90,00

Ohne Kammercard
€ 90,00